Frühlingsrätsel Nr. 138

NorbertIch hätte gern die Anschrift dieses Geschäftes!

Norbert Hansen: Friedrichstraße

Admin: :no:

Hans Schimmer: eventuell Gallberg

Admin: :no:
Vor dem Geschäft ist so einiges los…
 
 
 
 
Kai: mhhh… evtl. Lange Strasse 29?
Karl-Heinz Philipp: Christian Studt hatte sein Geschäft in Schleswig, Stadtweg 47


Links sind Fotos der benachbarten Häuser. Danach hat sich so einiges verändert…

Außerdem Werbung für die Fa. Bandagen-Schröder, Nr. 47, die dem Kolonialwarenladen Studt wohl nachgefolgt ist…

Übrigens schreibt Ingo Dierck in einem Kommentar: “Meine Urgroßeltern sollen um 1900 einen Kolonialwarenladen in Schleswig gehabt haben. Der Urgroßvater hieß Studt, seine Frau Emma war eine geborene Bendixen. Weiß hier jemand etwas über ein solches Geschäft?”

Achja: Ein Tusch! für Karl-Heinz Philipp!

Dannewerk


Die Radfahrerin befindet sich (nehme ich an) im Gemeindegebiet von Dannewerk.

Die Karten (auch Google) weisen noch Klein- und Groß-Dannewerk aus. Beide Teile gehören aber wohl zur Gemeinde Dannewerk.

Den Gasthof Rothenkrug gibt es schon ewige Zeiten. Er liegt an der Waldmarsmauer. Heute nennt sich der Gasthof “historisch“.

Neben der Gaststätte liegt ein Museum.

Das Café Truberg dagegen, das sich ziemlich genau an der Stelle befand, an der sich in der alten Zeit ein Durchlass durch die Waldemarsmauer befand, existiert nicht mehr. Zu “unserer” Zeit war das Café ein Treffpunkt – nun freuen sich aber die Archäologen auf Schloss Gottorf, dass das Gemäuer verschwunden ist.


So, oben erfahren wir so manches über Dannewerk – allerdings nach dem Stand von 1959.

Im Landw. Adressbuch von 1950 wird die Gemeinde “Gr. Dannewerk” genannt. Allerdings wird die Gemeinde in Ortsbauernschaften (“Obsch.”) aufgeteilt, und zwar: “Gr. Dannewerk”, “Kl. Dannewerk” und “Kurburg”.

Frühlingsrätsel Nr. 137

Norbert…und schon wieder sind wir in Angeln!

Wo?

Norbert Hansen: das kleine obere Bild müsste die Bäckerei Thomsen in Brekling sein – das kleine untere Bild die alte Schule in Nübel

Admin: weder – noch :no: Beide Ansichten sind aus einem Dorf!

Ein Tipp: Das Dorf hatte früher Bahnanbindung und der Bäcker hieß Nissen…

Karl Pusch: Faulück ist die Lösung. Admin: Tusch! Karl Pusch!

Bitte auf das Foto klicken!

Hier noch einige Informationen zur Gemeinde:

Der Landwirt Nico Braak (links) hatte 82,16 ha, davon 64,94 Ackerland und 9,87 ha Dauergrünland. Er hatte 6 Pferde über 2 Jahre, 38 Milchkühe und einen Schlepper.